Düppel in Englisch Chaff werden mittels Chemtrails ausgebracht

Düppel wurden dazu erfunden, um Militäraktionen der Luftwaffe durch künstliche Wolken zu verschleiern und per Radar nicht identifizierbar zu machen. Radartäuschung gehört zu militärischer Standartausrüstung ist in dem folgenden Video zu hören.

Da liegt es doch auch nahe an „False Flag Operationen“ zu denken. Kriege unter Falscher Flagge. Niemand wir jemals mehr beweisen, wer der wahre Aggressor ist. Länder können bis in alle Ewigkeit sich gegenseitig Angriffsschuld zuschieben.

Düppel in Englisch Chaff genannt sind Fasern aus Glas mit Aluminium umwickelt. Meine fotografierten blauen Fäden weiter oben im Bericht, erinnern mich sehr an solche brüchigen Glasfasern, welche vom Himmel herabkamen. Glaswollen schon als Problem in der Arbeitsmedizin erkannt wurden teilweise schon verboten, weil sie krebserregend sind.

Prof. Dr. med. Jan-Olaf Gebbers, Chefarzt am Pathologischen Institut des Kantonsspitals Luzern sagt: „Asbest herauszureißen und an dessen Stelle mit Glas- oder Steinwolle zu isolieren, bedeutet, den Teufel mit dem Belzebub auszutauschen.“ http://www.mythen-post.ch/themen_uebersicht/isolation.htm

20-100 Mikrometer groß sind diese Düppel. 20 Mikrometer sind lungengängig und werden ohne es bewusst zu registrieren eingeatmet, sie entstehen, wenn die zunächst 100 Mikrometer großen Düppel brechen. Aber auch 100 Mikrometer tonnenweise über der Landschaft oder Städten von diesem Zeug ausgebracht verursachen gigantische Schäden auf allen Ebenen.

Eine amerikanische Studie will verharmlosend behaupten, dass nicht bewiesen ist, dass Düppel zerbrechen oder zu Feinstaub zerrieben werden. Wenn man das schon so sagt, dann kann man doch genau davon ausgehen, dass das Düppelzeug genau zu diesem gefährlichen Feinstaub wird, der nicht nur die gefährlichen krebserzeugenden Glasfasern beinhaltet, sondern auch einen großen Anteil von Aluminium, das bekanntermaßen Alzheimer verursacht.

Alleine in Baden Württemberg werden jährlich ca. 2,5 Tonnen Düppel über der Landschaft ausgebracht und das nur für ein jährliches NATO-Manöver mit dem bedeutungsvollen Namen „Elite“.

Alle 20-30 Tage werden derartige Düppelmengen über internationalen Gewässern ausgebracht, doch sicher nicht nur dort, lediglich diese Ausbringen werden zugegeben.

Sehen sie dazu diesen sehr wichtigen Bericht:

Kaiserslautern – Geisterwolken — Düppel – Chemtrails:

http://www.youtube.com/watch?v=d8_go8ekLCo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: