Nanotechnologie

Hallo Zusammen,

ich habe hier eine Information über Nanopartikel gefunden. Diese Partikel sind kaum nachzuweisen und in der Lage mühelos Haut, sogar Zellmembranen zu durchdringen. Es gibt ebenfalls Nanomedikamente. Ein menschliches Haar hat eine Dicke von  80.000 nm. Diese Wirkstoffe sind nur 100 nm (nanometer) groß. Das heißt, auch ohne Erlaubnis können durchaus psychoaktive Medikamente in den Organismus eingebracht werden.
So können Paranoia, Depressionen, Angstzustände etc. entstehen.

http://copublications.greenfacts.org/de/nanotechnologien/index.htm#il1

Viele Grüße
L.Loch

Danke Leonard, genau so ist es, diese winzigen Partikelchen druchdringen alles, sie kennen keine Barrieren, daher sind sie so gefährlich. Auch Chemtrailsspühungen könnten mit derart kleinen Partikeln gemacht werden. Oft wundere ich mich, dass die Streifen sich schnell auflösen, obwohl sie keinesfalls Contrails also Eiskristalle sein können!!! Nanopartikel wäre die Antwort darauf, sie zerstreuen sich rasch bilden aber dennoch einen Schleier am Himmel und sind direkt auf der Erde mit freiem Auge ganu so wenig sichtbar wie Feinstaub!!!

~~~~~~~~~~~~~~~

Kontext – Nanotechnologien sind Technologien, die die einzigartigen Eigenschaften von winzigen Partikeln in Nanometergröße (Millionstel Millimeter) nutzen.

Nanotechnologien stellen einen wachstumsstarken Markt dar; sie werden bereits in einer Vielzahl von Technologien und Konsumgütern angewendet. (Klicken Sie hier für eine Auflistung solcher Produkte)

Nanopartikel enthaltende Materialien könnten jedoch Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt haben. Daher ist es notwendig, die Risiken dieser erst seit kurzem entwickelten Materialien abzuschätzen.

Sind die vorhandenen Methodologien zur Abschätzung dieser Risiken angemessen?

Eine Bewertung des Wissenschaftlichen Ausschusses „Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken“ (SCENIHR) der Europäischen Kommission.

weiterlesen – umfangreicher und aufschlussreicher Artikel: http://copublications.greenfacts.org/de/nanotechnologien/index.htm#il1

http://www.feinstaubfrei.at/htm/glossar.htm

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/10/29/nanotechnologie-fluch-oder-segen/

3 Antworten so far »

  1. 1

    […] https://giftfrei.wordpress.com/2011/10/28/nanotechnologie/ Sharen mit:TwitterFacebookGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. […]


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: