Archive for November 7, 2011

Land muss Impfopfer entschädigen

Das Land Steiermark muss einem Impopfer eine Entschädigung bezahlen. Ein 13 Jahre alter Schüler aus dem Bezirk Weiz soll im Rahmen einer Schulimpfung eine Bluterkrankung erlitten haben, die Aufklärung über allfällige Risiken habe gefehlt.

Die Impfung erfolgte bereits im Jahr 2005. Der damals sieben Jahre alte Volksschüler wurde im Zuge einer Schulimpfaktion gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft – eigentlich eine Routine-Impfung – schildert Johann Loibner, Sachverständiger für Impfschäden vom impfkritischen Verein AEGIS. Doch bei dem jungen Weizer habe die Impfung eine gefährliche Bluterkrankung ausgelöst, die zur Blutgerinnung führen kann. Der Volksschüler musste mehrere Wochen im Spital behandelt werden.  weiterlesen: http://steiermark.orf.at/news/stories/2508396/

Danke Dr. Loibner, DANKE, sie haben dazu eine Menge beigetragen!
www.aegis.at – wenn sie aktiv mitarbeiten wollen, wenden sie sich an AEGIS Österreich.

Leider ist es für die Mehrheit der Menschheit immer noch undenkbar, dass Impfen das Gegenteil bewirkt, von dem was gesagt wird – nämlich schädigt, statt immunisiert – und zwar JEDE Impfung!

Dr. Loibner wurde die Approbation als Arzt entzogen, weil es eine Impfweigerung aussprach, weil er es als Arzt nicht länger verantworten konnte, weiterhin seinen Patienten zu schaden. Hier geht es um eine Medizin-Mafia wie Frau Dr. Lanctot es richtig bezeichnet – sie hat das gleiche Schicksal in den USA erlitten wie Dr. Loibner in Österreich!

Bitte beteiligen Sie sich an der Aufklärung:

https://giftfrei.wordpress.com/?cat=1931086

http://wissenschaft3000.wordpress.com/category/medizinwissenschaft/impfen/

GIFTFREI sagt Danke für aktive, positive Beteiligung für diesbezügliche Aufklärung!

Leave a comment »