Raucherentwöhnung = Genozid

Sehen sie dazu diese wichtige Sendung:

http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=1011-1558

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/12/genozid-pharmapolitik-bitte-unbedingt-lesen/ – dieser Artikel beinhaltet noch ergänzende Informationen.

2 Antworten so far »

  1. 1

    Die sendung haeißt „Tabak Prohibition und Pharmaverbrechen“.

    Danach haben sich alle Nichtraucher, Eltern und Pharmakritiker angeschlossen.

    Nicht die Pillen alleine sind ein genozid, sondern die tabakprohibition selbst, die vom Pharmakartell angeführt und aufgezwungen wird und NUR den Zweck hat, diese Produkte zu verkaufen.
    „Raucherentwöhnung“ ist der falsche Begriff: Erstens haben sie keine Wirkung (ausser töten), und zweitens, bitte nicht mehr dieses Wort „Raucher“ verwenden: durch die NAZI-kampagnen der Antiraucherindustrie, klingt das im Ohr des schwachen, beeinflußbaren Menschen wie „unwertes Leben“ „Ungeziffer“ „Untermensch“: daher ist es denen wurscht, ob „Raucher“ ermordet werden: „ein guter Raucher ist ein Toter Raucher“ (oder ein Nichtraucher).

    Auch das Unwort „Entwöhnung“ suggeiert, dass ein Tabakliebhaber von seinem Tabak abgebracht werden sollte: Warum? Nur um Profite dem kriminellen Pharmakartell einzubringen? Nein danke. Tabak ist eine wertvolle indianische Ritual- und Heilpflanze, und die Prohibition macht ganze Bevölkerungen krank: damit bringen sie noch mehr ihrer Gifte an! Zum Besipeil die tödlichen SSRI Pillen.

    In dem Fall sollte der Titel heißen:
    „Antiraucherlobby und korrupte Politik setzen Biowaffen gegen Tabakliebhaber ein“.


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: