Wenn man Geld als Gift ansieht, dann vergiftet sich Pavlik bewusst nicht mehr

Ist es nicht so, dass all die Gifte in unserer Welt hauptsächlich wegen des Profits überhaupt produziert werden und in unsere Nahrung gelangen. Nicht nur in unsere Nahrung, sondern auch in unsere Lungen durch die Chemtrails, in unser Wasser, durch die vergifteten Abwässer. GIFTE beherrschen diese Welt – ein Ausstieg aus dem GIFT-SYSTEM scheint mehr als nur dringend notwendig zu sein. Hat Pavlik recht und liegt es am Geldsystem, dass es auf diesem schönen Planeten so übel zugeht? Auch ich meinte einmal, wenn Geld nur noch Abartigkeiten schafft, dann muss es abgeschafft werden – hier ist einer, aber nicht der Einzige, der sein Leben ganz ohne Geld zu meistern trachtet.

Geld regiert seine Welt nicht mehr

Elf Pavlik lebt ohne Geld, Konto oder Wohnung. „Ich arbeite nicht mehr für Geld, sondern für die Gesellschaft“, sagt der Software-Entwickler, der seine Zelte beim Elevate-Festival aufgeschlagen hat.

Foto © Kleine Zeitung/Hoffmann

Vor fünf Jahren lebte er in San Francisco. Als Software-Entwickler für ein Luxusreiseunternehmen verdiente er mehr als 6000 US-Dollar, umgerechnet rund 4350 Euro, pro Monat. Mindestens. Er wohnte in einer Mietwohnung, zahlte Steuern, hatte eine Bankomatkarte und seinen Reisepass zierten viele Stempel.

weiterlesen unter – denken Sie bitte auch darüber nach:  http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/wirtschaft/3447778/geld-regiert-seine-welt-nicht-mehr.story

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: