Archive for Dezember, 2013

Gluten – Weissbrot – Weizenmehl – isoliete Kohlenhydrathe

❦ WEIZENMEHL, GLUTEN & CO und die ALTERNATIVEN ❦

Veröffentlicht am 24.08.2013

Abonnier mich: http://www.youtube.com/subscription_c…

Blog: http://lythebeee.blogspot.com
Facebook: http://facebook.com/EatCareLive
Pinterest: http:///pinterest.com/lythebeee/
Twitter: http://twitter.com/lythebeee
Instagram: http://instagram.com/lythebee/#

Ist Weizenmehl/Weißmehl nun gesund oder nicht? Kann ich mit gutem Gewissen jeden Tag Brot, Teigwaren & Co essen oder sollte man sich um den Konsum dieser Produkte Gedanken machen? Ich meine lecker sind sie ja, aber bedeutet das gleichzeitig, dass sie auch gesund sind? Ob ja oder nein, seht ihr in diesem Video!

Da sehr viele Fragen zu Quellenangaben usw. aufkommen, möchte ich euch gerne ein paar gute Quellen nennen. Viele Dinge, die ich in den Videos erwähne stammen zudem aus Wissen, dass ich mir die letzten Jahre angeeignet habe und zudem durch meine Ausbildung gelernt habe. Ich verteufle das Gluten an sich nicht, es kann einen Beitrag zu einer gesunden Ernährung leisten, muss aber nicht, da viele Gluten und verschiedenste Getreideprodukte nicht vertragen. Warum das so ist, möchte ich in meinem Video erläutern.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/…
http://www.gesund-heilfasten.de/darme…
http://www.sciencedaily.com/releases/…
http://suite101.de/article/krank-durc…
http://www.stern.de/ernaehrung/erkran…
http://fondation-maladies-degenerativ…
http://www.ever.ch/PDF/Gluten.pdf
http://www.fructose.at/pdf/booklets/g…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Schnell abnehmen – Fett & Kohlenhydrate – Welche Lebensmittel meiden und welche nicht

Veröffentlicht am 27.01.2013
Homepage: http://www.fantasticbodytv.de/
Music by Dan-O at DanoSongs.com http://danosongs.com/

Ein Ernährungsplan zum abnehmen der jedem hilft zu veröffentlichen ist schlichtweg unmöglich. Den jeder hat einen anderen Stoffwechsel. Es gibt allerdings Lebensmittel die man auf jeden fall meiden sollten wenn man schnell abnehmen möchte.

Isolierte Kohlenhydrate sollte man aufjedenfall vermeiden wenn man sein Körperfett reduzieren möchte und stattdessen auf Komplexe Kohlenhydrate setzen . Vollkornbrot , Vollkornnudeln zum Beispiel. Den diese lösen nicht viel Insulin aus und somit kann die Fettverbrennung eher aktiviert werden.
Eiweissbrot ist eine alternative zu Vollkornbrot.

Bei den Fetten sollte man gesättigte Fettsäuren vermeiden und dafür auf mehrfach Ungesättigte Fettsäuren setzen.

Die Ernährung ist der 2 Schlüssel zum Erfolg um abzunehmen. So wird das Bauch Beine Po Training noch Effektiver.

Weitere Diät Tipps zum abnehmen und Abnehm Rezepte werden bald folgen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Comments (2) »

Salz, Glutamat, Fluor und Jod unter die Lupe genommen – Vorsicht – Gift!!!!

Das Salz des Lebens – wichtige Grundlageninformation

.

Die Jod Lüge – Krank durch Jod

.

Update: Salz des Lebens

.

Jod, das Gift aus dem Supermarkt

.

Vortrag Wasser und Salz

.

Was das Wasser anbelangt und die Zahnpaste etc. sollten sie unbedingt auch über Fluor aufgeklärt sein!

Fluor und Hexafluorsilikate – Wasservergiftung

.

Fluor = Rattengift

.

Fluorid ist giftig! Seit 40 Jahren ein laufendes Experiment

.

Vorsicht Haushaltschemie und Kosmetika – Fluoride

.

Glutamat noch so ein gefährliches „Geschmacksmittel“ – das süchtig macht!

Glutamat, das Gift aus dem Supermarkt

Hochgeladen am 02.05.2010

Noch immer wird der Geschmacksverstärker Glutamat in unzähligen Fertignahrungsmitteln und Würzmitteln eingesetzt obwohl bekannt ist, dass Glutamat gesundheitsschädlich ist.

~~~

Gehirnzerstörer Natriumglutamat 

Glutamat – ein Rauschgift

Noch immer wird die umstrittene Substanz Glutamat als sogenannter „Geschmacksverstärker“ in unzähligen Fertignahrungsmitteln und Würzmitteln eingesetzt, obwohl es sich hierbei um einen der schwersten Gehirnzerstörer handelt, der in Schweden daher seit langem in Babynahrung verboten ist.

„Geschmacksverstärker“ sind keine Gewürze, sondern Substanzen, die unabhängig vom Aroma eines Nahrungsmittels ein künstliches Hungergefühl im Gehirn simulieren, um den Absatz theoretisch geschmacklich ungenießbarer Produkte zu ermöglichen.

Beim Glutamat handelt es sich, neurologisch betrachtet, um ein Rauschgift. Es ist eine suchterzeugende Aminosäureverbindung, die über die Schleimhäute ins Blut geht und von dort direkt in unser Gehirn gelangt, weil die recht kleinen Moleküle des Glutamats unsere schützende Blut-Hirnschranke zum Teil problemlos überwinden.

weiterlesen bei:  http://www.wahrheitssuche.org/glutamat.html

Comments (2) »

Neue Studie zeigt: IV-Injektion von wässrigem Curcumin hemmt das Darmkrebswachstum und tötet Krebszellen

Bevor Sie sich erschrecken und sich fragen, wie um alles in der Welt Sie im Land der medizinisch Unfreien von dieser speziell hergestellten Lösung, die intravenös injiziert wird, profitieren könnten, lesen Sie bitte weiter, bis die Studie erklärt wird.

Unter Umständen muss dieses Präparat gar nicht injiziert werden, und zwar dank der LET (liposomale Verkapselungs-Technologie), mit der es gelang, die klinischen Resultate einer intravenösen Gabe von Megadosen an Vitamin C ebenfalls mit kleineren oral verabreichten Mengen zu erreichen. Beispielhaft war der Fall von Alan Smith in Neuseeland, der sich nach einem Koma durch die Gabe von »Lypo-Spheric Vitamin C« der Firma LivOn Labs vollständig erholte, nachdem das Krankenhaus seine intravenöse Vitamin-C-Dosis begrenzt hatte.

Mehr zu diesen oralen Lösungen später. Schauen wir uns zunächst eine interessante Studie aus China an, die 2011 abgeschlossen wurde. Es ging um die Wirkung einer auf besondere Weise entwickelten Darreichungsform für Curcumin bei Krebs. Der Titel lautete: »Curcumin loaded biodegradable polymeric micelles for colon cancer therapy in vivo and in vitro« (»Curcumin-beladene biologisch abbaubare polymerische Mizellen zur Therapie von Darmkrebs in vitro und in vivo«)

In vitro heißt wörtlich übersetzt »im Glas« und in vivo heißt in einem Lebewesen einer bestimmten Art. Es wurden also Experimente sowohl im Reagenzglas als auch an Tieren durchgeführt. Die Tiere sind normalerweise Mäuse oder Ratten, wegen ihrer genetischen und anderweitigen Ähnlichkeit mit dem Menschen.

Dieses Mal wurde transgener Zebrafisch verwendet … jawohl, genau die Fische, die im Tiergeschäft aus Süßwasseraquarien verkauft werden.

Offenbar wurde in jüngster Zeit eine hinreichende Ähnlichkeit des Genoms der Zebrafische mit dem von Laborratten und Menschen entdeckt. Auch Forscher in den USA verwenden sie, vor allem zum Studium von Krankheiten, um Therapien dagegen zu entwickeln. Das Genom der Fische lässt sich leicht manipulieren, um Krankheiten des Menschen zu simulieren.

Der Ausdruck transgen lässt darauf schließen, dass bestimmte Gene eingeschleust wurden. In diesem Fall waren es wahrscheinlich die Darmkrebsgene. An dieser Krebsform wurde das besagte in Mizellen eingekapselte Curcumin ausprobiert. Das Verfahren ähnelt dem der liposomalen Einkapselung, der Aufbau ist etwas anders. Das Prinzip der Verkapselung ist aber dasselbe.

Dadurch soll erreicht werden, dass Substanzen, die normalerweise im Verdauungsprozess aufgespalten würden, in den Blutstrom gelangen und, wichtiger noch, die Membran von Lipidzellen durchdringen, die dies sonst verhindert. Mithilfe der Nanotechnologie werden Ergänzungsmittel-Nanopartikel erzeugt, die in winzige Lipidpartikel verkapselt sind.

Die Avanti Polar Lipids beschreibt den Unterschied: »Liposomen bestehen aus einer Lipid-Doppelschicht, die einen wässrigen inneren Teil von der wässrigen Umgebung trennt. Mizellen sind geschlossene Lipid-Monoschichten mit einem Fettsäure-Kern und einer polaren Oberfläche, oder ein polarer Kern mit Fettsäuren an der Oberfläche (invertierte Mizelle).« Beide erfüllen dieselbe Funktion. … Okay, Sie können jetzt aufwachen.

In vivo beobachteten die Forscher einen deutlichen Rückgang der Angiogenese, das heißt der Bildung von Blutgefäßen zur Versorgung von Krebstumoren; in vitro beobachteten sie, dass Krebszellen getötet wurden. In der chinesischen Studie wurde daraus die Schlussfolgerung gezogen, dass »Mizellen eine hervorragende intravenös injizierbare wässrige Formulierung von Curcumin darstellen; diese Formulierung kann das Wachstum von Dickdarmkarzinomzellen hemmen, indem die Angiogenese verhindert und Krebszellen direkt getötet werden«.

Nun zu einer noch besseren Nachricht. Offenbar ist die LET-Industrie vorangekommen und hat nach dem lipsomalen Vitamin C nun auch ein liposomales Curcumin entwickelt, das oral verabreicht genauso wirksam ist wie intravenös injiziert. Da liposomales Vitamin C sogar wirksamer ist als IV-Megadosen, wenn es darum geht, das Vitamin C in die Zellen zu bringen, kann man davon ausgehen, dass oral verabreichtes liposomales Curcumin mindestens ebenso wirksam ist wie injiziertes Mizellen-Curcumin.

Tatsächlich wurde bei einer 2013 in Texas durchgeführten Studie eine nebenwirkungsfreie hohe Wirksamkeit von liposomalem Curcumin bei normalerweise therapieresistentem Bauchspeicheldrüsenkrebs ermittelt. Auch diese Untersuchungen wurden in vitro und in vivo durchgeführt, die In-vivo-Modelle an Mäusen anstelle von Zebrafisch.

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

Kopp-Online

NaturalNews.com

Nature.com

Google.com

NIH.gov

Beitrag gefunden bei: http://kosmischeurkraft.wordpress.com/

Google.com

Comments (2) »

Für besseren Schlaf die richtige Liegeposition

Wissenschaft3000 ~ science3000

Ich kann das nur empfehlen, rundherum Polster – lol 😉
Die halbe Gesundheit ist ein gesunder Schlaf!

Best positions for sleeping without chiropractic – by Parkland Chiropractor, Dr. Joseph Bogart

Hoher Blutdruck???

Sehen Sie sich diesen originellen Beitrag an:

http://bloodpressurenormalized.com/ordernow_hbp.php

Ursprünglichen Post anzeigen

Leave a comment »

Kolloide helfen bei vielen Beschwerden!

Drei hilfreiche Kolloide und die Beschwerden, gegen die sie helfen können

Im Verlauf der Menschheitsgeschichte war in vielen Kulturen bekannt, dass bestimmte Kolloide – das sind Lösungen, in denen sich eine Substanz auf mikroskopischer Ebene gleichmäßig in einer anderen Substanz verteilt – medizinisch wirksam waren. Und wenn eine Substanz schon in ihrem natürlichen Zustand nachgewiesene heilende Eigenschaften besaß, dann würde ihre kolloidale Form, bei der die Oberfläche vergrößert und die Absorption verbessert ist, diese Eigenschaften verstärken.

Es folgt eine Liste von drei bekannten Kolloiden, die uns heute zur Verfügung stehen, und der Krankheiten und Beschwerden, gegen die sie wirken können. Die meisten Leser kennen wahrscheinlich das kolloidale Silber, aber die beiden anderen sind vielleicht neu für Sie.

Kolloidales Silber – Infektionen aller Art

Die antibakteriellen, antimikrobiellen und antimykotischen Eigenschaften von Silber sind seit Jahrhunderten bekannt. In vielen antiken Kulturen, beispielsweise bei den Persern und Babyloniern, wurde das Wasser konserviert, indem es in silbernen Gefäßen aufbewahrt wurde. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Silber in seiner kolloidalen Form als medizinisches Hilfsmittel weithin bekannt.

Der größte Nutzen von kolloidalem Silber ist seine Kraft, die Vermehrung von Bakterien im Körper zu verhindern und sie schließlich vollkommen auszuschalten. Wenn Sie beispielsweise an einer Erkältung oder Magengrippe leiden, so können ein paar Teelöffel kolloidales Silber helfen, die Infektion zu bekämpfen. Darüber hinaus kann kolloidales Silber auch äußerlich angewendet werden. Wunde Stellen oder eine Infektion am Fuß können direkt mit Silber betröpfelt werden. Es scheint keine einzige Infektion zu geben, gegen die kolloidales Silber nicht wirken kann; es ist sogar bekannt dafür, Supererreger auszuschalten.

Kolloidales Gold – kognitive Dysfunktion

Im Vergleich zu kolloidalem Silber ist kolloidales Gold – feine, in Wasser gelöste Goldpartikel – weniger bekannt, aber vom medizinischen Standpunkt genauso wirksam, allerdings auf völlig anderem Gebiet. Anders als kolloidales Silber, das ausschließlich gegen körperliche Leiden wirkt, hilft kolloidales Gold bei Denkstörungen und anderen kognitiven Problemen.

Studien haben gezeigt, dass die langfristige Einnahme von kolloidalem Gold den IQ erhöhen kann. Laut einer im Journal of Frontier Sciences veröffentlichten Studie steigerten Teilnehmer, die einen Monat lang täglich 30 mg kolloidales Gold einnahmen, ihren IQ-Wert um 20 Prozent.

Diese Untersuchung stützt die Behauptung einzelner Anwender, die oft berichten, die Langzeiteinnahme von kolloidalem Gold übe offenbar eine »defragmentierende« Wirkung auf den Geist aus; Gedächtnis und Konzentration seien deutlich besser. Bei einer Studie, die in der Zeitschrift Pharmacognosy Research veröffentlicht wurde, entdeckten die Forscher sogar, dass Gold-Nanopartikel wirksame Antidepressiva sind, die die Stimmung merklich aufhellen können.

Kolloidaler Hafer – Hautleiden

Hafer wird seit Urzeiten zur Reinigung und Beruhigung der Haut angewendet. Heute versteht die Wissenschaft auch die Gründe dafür: Hafer enthält sehr viel Beta-Glucane. Das sind Polysaccharide, die die Kollagenablagerung anregen und entzündliche Prozesse der Haut mindern können. Es ist also keine Überraschung, dass Hafer-Kolloide, die seit 1945 im Handel sind, ebenfalls diese positive Wirkung zeigen.

Anders als kolloidales Silber und Gold, die oral eingenommen werden, wird kolloidaler Hafer normalerweise dem Badewasser zugegeben, so dass er in die Poren eindringen und Toxine aus der Haut ziehen kann. Zu den Hautleiden, gegen die er wirksam ist, zählen Ekzeme, Schuppenflechte, Sonnenbrand, Akne, Windelausschlag, Ausschlag durch Giftefeu, Windpocken und viele andere. Hafer-Kolloidale (besonders die aus organischem glutenfreien Hafer) sind auch nährend und sie wirken verjüngend – also können auch Menschen ohne Hautleiden davon profitieren.

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

Kopp-Online

Dailymail.co.uk

BioPhysica.com

NIH.gov

NIH.gov

NaturalNews.com

NaturalNews.com

NaturalNews.com

Copyright © 2013 by NaturalNews

Bildnachweis:  Petar Paunchev / Shutterstock

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Weiteres: Kolloidales Gold: Entdecken Sie eines der großartigsten Heil- und Verjüngungsmittel, Kolloidales Silber – Uraltes Heilmittel mit antibiotischer Wirkuno

gefunden bei: http://kosmischeurkraft.wordpress.com/2013/12/28/drei-hilfreiche-kolloide-und-die-beschwerden-gegen-die-sie-helfen-konnen/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Comments (3) »

Algen welche wichtigen Stoffe liefern sie?

algen1

Algen allgemein sind sehr wertvoll, weil sie viele wichtige Nährstoffe enthalten, die der Mensch braucht.

Süßwasseralgen

sind Chlorella, Spirulina und Blue Green Afa Algen.

Entgiften – Achtung nur die Chlorella ist fürs Entgiften geeignet. Chlorella wird seit Jahrtausenden für jeden Gesundungsprozess eingesetzt, weil beim Heilungsprozess das Entgiften besonders wichtig ist!

Eine sehr gute Beschreibung fand ich bei: http://www.derwegzurrohkost.de/Nahrung/Afa_Algen/Afa_Algen1.html

Was macht gerade diese Mikroalge, zu einem solche herausragenden Super-Nahrungsmittel?

Auch Spirulina- und Chlorella-Algen sind ein „Füllhorn“ an Vitalstoffen.
Algen enthalten zwei- bis dreimal so viel Vitamin B 12 wie Rinderleber, die ungewöhnlich viel von diesem Vitamin enthält. Das ist besonders für Vegetarier erfreulich. Vitamin B12 ist ein seltenes Vitamin, das für die Blutbildung und unseren Eiweißstoffwechsel unentbehrlich ist. Bei einem Mangel an Vitamin B12 kann es zu Anämie, Blutarmut, kommen.
Alle Mikro-Algen enthalten darüber hinaus alle Vitamine des Vitamin-B-Komplexes. Diese Vitamine stärken unser Nervensystem und machen uns belastbarer in Streßsituationen. Die dunkelgrüne Farbe der Süßwasseralgen ist ein Signal für ihren hohen Anteil an Betakarotenen und Chlorophyll. Betakarotin stellt ein kraftvolles Anti-Oxidans dar, das unsere Zellen vor dem Angriff von Freien Radikalen schützt und damit Alterungsprozesse verlangsamt und sogar vor Strahlen- und Umweltschäden schützt.

FotoChlorophyll, der grüne Pflanzenfarbstoff, gilt als Blutbildner und verbessert die Sauerstoffversorgung unseres Körpers. Chlorophyll verbessert die Zellatmung, sorgt für ein gesundes Bakterienmilieu zum Beispiel im Darm, verbessert die Eiweißverwertung und normalisiert den Blutdruck. Jeden Tag sollte man daher mehrmals dunkelgrünes Gemüse wie Algen, Wildkräuter, Feldsalat, Weizen- oder Gerstengras essen. Unser Kopfsalat enthält so wenig Chlorophyll, daß man davon 13 Köpfe essen müßte, um auf die empfohlene Tagesmenge an Chlorophyll zu kommen!

Süßwasseralgen enthalten besonders viele wertvolle Mineralstoffe, die immer weniger in unseren Böden und Lebensmitteln zu finden sind. Ohne eine ausreichende Mineralstoffzufuhr können Vitamine nicht verwertet werden und bleiben ungenutzt. In Algen findet sich viel Zink, das für unser Immunsystem sehr wichtig ist. Für mehr als 200 enzymatische Prozesse wird Zink benötigt.

Wenn Sie weiße Flecken auf den Fingernägeln haben, kann dies auf einen Zinkmangel hinweisen.
An Mineralien enthalten Mikro-Algen außerdem viel Kalzium und Kieselsäure für gesunde Knochen und zur Osteoporoseprophylaxe, Mangan für eine gesunde Knorpelbildung und als Hilfe bei Bandscheibenproblemen, sowie Selen und Magnesium zur Krebsprophylaxe.
Es ist interessant, daß Japanerinnen, die viel mineralstoffreiche Algen essen, kaum unter Osteoporose leiden und noch nicht einmal ein Wort für Wechseljahrsbeschwerden kennen! Milchprodukte sind zur Osteoporose ungeeignet, da durch Pasteurisierung das Kalzium der Milch in seine anorganische Form zurückverwandelt wird und das zum Kalziumeinbau in die Knochen nötige Magnesium fehlt.

Besonders wertvoll sind alle Mikroalgen wegen ihres hohen Anteils – bis zu 68 Prozent – an Aminosäuren, davon allen acht essentiellen, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Diese leichtverdaulichen Polypeptide, Pflanzeneiweiße, werden vom Körper doppelt so gut wie Eiweiß tierischen Ursprungs verwertet, und sie hinterlassen keine Eiweißrückstände bei ihrer Verstoffwechselung und verschlacken nicht, wie tierisches Eiweiß, die Darmzotten. Polypeptide in Algen dienen nicht nur dem Körper zum Muskel- und Gewebeaufbau, aus ihnen werden Neurotransmitter gebildet, die im Gehirn für gute Stimmung, hervorragende Denkleistungen, eine gute Konzentration und Gedächtnisleistung sorgen.

Herausragend ist auch der Anteil an Glutaminsäuren in Mikro-Algen, die wichtig für einen wachen Verstand sind. Glutaminsäure hilft sogar bei lern- und verhaltensgestörten Kindern und verbessert den Intelligenzquotienten.
Die „Martek Biosciences Corporation“ in den USA entwickelte aus blaugrünen Algen eine Fettsäuren-Rezeptur, die von unabhängigen Forschern getestet wurde. Es stellte sich heraus, daß sie, Babys verabreicht, die geistige Entwicklung von Babies und Kleinkindern fördert.

Was macht nun die AFA-Alge vom Klamath-See zu einem im Vergleich zu anderen Grünalgen ernährungsphysiologisch noch weit überlegenem Lebensmittel?

Spirulina und Chlorella werden in riesigen Spirulina-Farmen in Bassins zum Beispiel in Kalifornien und auf Hawaii angebaut. Fachleute vergleichen Spirulina- und Chlorella-Algen daher mit Gemüse aus Gewächshäusern. Die Qualität der Algen hängt von der Qualität des Wassers ab, in denen sie wachsen. Wie Nährstofflösungen oder Dünger werden dem Wasser bestimmte Mineralstoffe zugeführt, welche die Algen dann assimilieren. Es handelt sich also um eine ursprüngliche, nicht genetisch veränderte Pflanze, die aber im großen Maßstab angebaut wird und nicht mehr ihre ursprünglichen Wachstumsbedingungen vorfindet.

GebirgsseeDiese Algen sind zu Kulturpflanzen geworden. In künstlich angelegten Algenbecken mit dem Zusatz von chemischen Substanzen kann keine völlig natürliche Pflanze heranwachsen. Eine Alge kann nur so wertvoll sein, wie das Wasser, in dem sie wächst.

Im Gegensatz dazu wachsen die AFA-Algen ausschließlich im etwa 250 Quadratkilometer großen „Klamath-Lake“, einem Süßwassersee, ohne chemische Düngemittel und künstliche Zusatzstoffe. Sie werden nur von Booten aus geerntet, und durch das Abfischen der Algen kommt mehr Licht in die Tiefe des Sees, so daß das Algenwachstum gefördert wird.

Diesen guten Beitrag habe ich bei „Der Weg zur Rohkost“ gefunden – weiterlesen es gibt noch mehr Information: http://www.derwegzurrohkost.de/Nahrung/Afa_Algen/Afa_Algen1.html

——————————-

Salzwasseralgen

werden direkt in der Küche zur Herstellung leckerer Speisen verwendet, aber nicht nur das, sehen Sie in folgendem Video wo überall Algen drinnen stecken.

Algen frisch – Nährwert gefunden bei: http://www.lebenswichtig.de/Naehrwert-Lexikon/A/Algen-frisch::535.html

Nährwert pro 100g
Energie 36,6 Kcal Magnesium 100,0 mg
Wasser 90,5 g Calcium 70,0 mg
Eiweiß 5,9 g Phosphor 11,0 mg
Fett 0,4 g Eisen 2,3 mg
KH 2,1 g Zink 1,1 mg
ung. FS 0,1 g Vit. A 67,0 µg
Chol. 0,0 mg Carotin 0,4 mg
Alkohol 0,0 g Vit. E 0,0 mg
Harnsr. 50,0 mg Folsäure 108,0 µg
tie. EW 0,0 g Vit. B1 0,2 mg
BST 0,3 g Vit. B2 0,3 mg
Natrium 98,0 mg Vit. B6 0,0 mg
Kalium 127,0 mg Vit. C 0,9 mg

Algen — Abenteuer Wissen

http://www.youtube.com/watch?v=RsfcnYd3qSE&lt

Vitamin B12 und Algen – Vitamine für gesunde Ernährung – KARL-ESS.COM

Vitamin B12 ist vor allem in Süßwasseralgen zu finden!!!

http://www.youtube.com/watch?v=OoUeWDJbCLw

Comments (3) »

Eine frohes Weihnachtsfest…..

Leave a comment »