Schmerzmittel

Volkskrankheit Schmerz: Bei 80 Prozent der Schmerzerkrankungen gibt es keine offensichtliche Ursache

Hamburg 21.04.10(ots) – Mindestens sechs Millionen Deutsche leiden an chronischen Schmerzen. Das können brennende Dauerschmerzen sein, Schmerzen, die sich wie 1.000 Nadelstiche anfühlen, bis hin zu plötzlich auftretenden Schmerzattacken. Damit ist der Schmerz längst zur Volkskrankheit geworden. Nicht erkannt oder falsch behandelt, kann eine typische Schmerzkarriere beginnen. Der durchschnittliche Schmerzpatient findet erst nach knapp sieben Jahren Leidenszeit den Weg in eine Fachklinik. Die Ursache für die lange Leidenszeit beruht häufig auf falschen Diagnosen und unzureichenden Therapien. In acht von zehn Fällen lässt sich der Auslöser der Schmerzen nicht mit Stethoskop oder Röntgenapparat ergründen, sondern durch das gezielte Abklopfen des sozialen Umfelds des Patienten. Häufig führt eine Mischung aus physischen und seelischen Problemen zum chronischen Schmerz, zeigen Untersuchungen des Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.

weitrelsen: http://www.grevenbroichtv.de/530.html


Schmerz, lass nach

Die Deutschen schlucken massenhaft Schmerzmittel. Schon bei normaler Dosierung können Tabletten gefährlich sein. von Harro Albrecht

DIE ZEIT Nº 07/201112. Februar 2011  10:29 Uhr  13 Kommentare

Im Operationssaal beherrscht sie den Schmerz. Die angehende Narkoseärztin schickt ihre Patienten nicht nur in tiefen Schlaf – sie hält ihnen auch die unerträglichen Qualen des Eingriffs vom Leib. Anästhesie heißt, sich sehr gut mit Schmerzmitteln auszukennen. Die schmale, blasse Anästhesistin aus Passau, nennen wir sie Anne M., möchte ihren wahren Namen nicht in der Zeitung lesen. Denn im Kampf gegen den eigenen Schmerz braucht die Ärztin Hilfe. Was würden die Kollegen denken, wenn sie erführen, dass sie wegen ihrer Migräneattacken eine Schmerzklinik aufsucht?

Fast 70 Prozent der Frauen und mehr als 50 Prozent der Männer werden im Verlauf eines Jahres von Kopfschmerzen heimgesucht. Ähnlich verbreitet sind Rückenschmerzen, die rund 15 Prozent aller Arbeitsunfähigkeitstage verursachen – so fasst es bereits ein Gesundheitsbericht der Bundesregierung aus dem Jahre 2002 zusammen. Schmerzen sind ein Massenphänomen – und so werden sie auch meist behandelt: sorglos und oft ganz ohne Rücksprache mit einem Arzt. Ein halbes Dutzend Wirkstoffe gegen Schmerzen sind frei verkäuflich. Eine Packung Paracetamol gibt es schon zum Preis von zwei Mohnbrötchen. Der schnelle Griff zur Tablette löst die Probleme oft nicht und schadet mehr, als viele Laien ahnen. Selbst die Schmerzexpertin Anne M. musste diese Lektion erst lernen.

weiterlesen:

http://www.zeit.de/2011/07/M-Schmerz/seite-1

http://www.zeit.de/2011/07/M-Schmerz/seite-2

http://www.zeit.de/2011/07/M-Schmerz/seite-3

http://www.zeit.de/2011/07/M-Schmerz/seite-4

2 Antworten so far »

  1. 2

    Claudia Weidt-Goldmann said,

    EUROPA GIFTFREI?!

    rscna.wg@gmail.com schreibt:

    Unbedingt lesenswert!!!

    EU Giftfrei… 🙂

    Manuskript sogar kostenlos zum Anklicken und ausdrucken!

    Klicke, um auf 1400084296319.pdf zuzugreifen

    Für ein Nervengift-Pestizid freies Land, Schluss mit der Gaskammer Deutschland:
    Rettet unsere Naturkreisläufe!

    Ein herzliches Glück auf!

    Claudia Weidt-Goldmann
    Breuna-Wettesingen, 26.06.2014

    Darf geteilt werden!


    Bewahre Deine Träume und lebe sie, denn heute ist die Zeit, von der wir später sagen, es war die beste Zeit!!!
    CWG64D

    rscna.wg@gmail.com
    Whatsapp Hangouts WeChat Facebook-Messenger

    http://www.claudiaweidtgoldmann.de.vu

    http://www.gedankenblumen.wordpress.com

    http://www.radiodenkmal.wordpress.com

    http://www.tumblr.com/blog/sive-ulgs

    https://www.youtube.com/user/claudiaweidtgoldmann

    ACHTUNG, WIDERRUF:
    Wichtiger Hinweis zum Datenschutz!

    Virtuelles Hausverbot

    Die Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, seit dem 23.05.1949 als Bundesrepublik Deutschland bezeichnet (Art. 133 GG) hat beschlossen, ab dem 01. Januar 2008 Verdachtsunabhängig sämtliche elektronische Daten aller Bürger (gemäß Art. 25 GG > Bewohner Grundgesetzgerichts virtuelles Hausverbot unerwünschten Personen < (Persona non grata)!


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: