Bio-Plastik – eine Mogelpackung?

Wissenschaft3000 ~ science3000

Veröffentlicht am 22.10.2013

Steigende Rohölpreise machen Verpackungen aus Mais, Kartoffeln und Zuckerrüben immer beliebter. Aber sind sie wirklich vollständig kompostierbar?

Kunststoffe dürfen sich sogar Bioplastik nennen, wenn sie aus fossilen Rohstoffen hergestellt werden. Hauptsache, sie sind biologisch abbaubar.

Es gibt zwei Arten von Bioplastik: „biobasiert“ und „biologisch abbaubar“.
Das „biobasierte“ Plastik ist nicht biologisch abbaubar, sondern nur aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt. Dieses „biobasierte“ Plastik hält genauso lange wie herkömmliches Plastik.

Biologisch abbaubare Kunststoffe müssen laut einer DIN-Norm innerhalb einer bestimmten Zeit durch den Einfluss von Hitze, Sauerstoff, Feuchtigkeit und Bakterien oder Pilzen zu 90 Prozent zerfallen – und zwar in Wasser, Kohlendioxid und Biomasse.

Homepage: http://www.mittagsmagazin.de
Blog: http://www.mimawebspiegel.de
Facebook: http://www.facebook.com/mittagsmagazin
Twitter: https://twitter.com/mittagsmagazin

~~~~~~~~~~~~~~~

Das Plastik – gut oder schlecht Teil 1

Das Plastik – gut oder schlecht Teil 2

~~~~~~~~~~~~~~~

Arte: Risiko Plastik – Welche Kunststoffe werden wir in Zukunft nutzen?

~~~~~~~~~~~~~~~

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: