Pflanzen der Aborigines: Heilmittel gegen Diabetes und Krebs

Gesundheits-EinMalEins

Andreas von Rétyi

In der westlichen Medizin schlägt vielfach die chemische Keule zu. Dies auch in Fällen, wo andere und sanftere Methoden mehr bewirken könnten. Es kommt natürlich im Einzelfall darauf an, was aus den Pflanzen gemacht wird. Forscher der australischen Swinburne University of Technology haben nun zwölf medizinische Pflanzenextrakte analysiert, die in der traditionellen australischen sowie indischen Heilkunde eine Rolle spielen. Die Ergebnisse sind erstaunlich.

Die große Industrie hat ihre Gesellschaft gut erzogen – viele Menschen könnten sich bald schon von Tabletten ernähren. Für alles und jedes gibt es die richtige Pille oder besser: ein ganzes Sortiment. Und bei gravierenderen Leiden scheinen sie geradezu unvermeidlich. Schnell machen sich dann allerdings die zahlreichen Nebenwirkungen bemerkbar. Wie heißt es so unschön: Keine Wirkung ohne Nebenwirkung!

Stimmt das tatsächlich, geht es wirklich nicht anders? Alternative Heilverfahren mögen nicht immer der heilige Gral der Therapien sein, doch bemerkenswerterweise haben sie häufig selbst dort noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.324 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: