McDonalds beginnt Restaurants in der ganzen USA zu schließen – Die „saubere-Lebensmittel-Bewegung“ fegt durch Amerika

Wissenschaft3000 ~ science3000

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten kämpft McDonalds und muss nach weltweiten Umsatzeinbußen mehr Restaurants schließen, als es eröffnet. Die Zeiten haben sich geändert. Die Menschen werden immer bewusster darüber, was sie in ihren Körper geben wollen und fragen nach frischen, unverarbeiteten Zutaten in ihrer Menüwahl.

GettyImages-1740981_pt_8

Schließlich zahlen sich die Bemühungen stark verarbeitete Lebensmittel und Junk-Foods zu vermeiden aus. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten kämpft McDonalds und muss nach weltweiten Umsatzeinbußen mehr Restaurants schließen, als es eröffnet. Nach einer Associated Press Überprüfung der regulatorischen Zulassungsanträge McDonalds, ist dies seit 1970 nicht mehr geschehen.

Anfang dieses Jahres kündigte der Fast-Food-Riese die Schließung von 350 unterdurchschnittlichen Standorten an und vor kurzem vermeldeten sie die Schließung von 350 Restaurants in den USA, Japan und China. Die Schließungen umfasst sowohl Franchises und firmeneigene Standorte.

Während diese Zahl einem nicht sehr groß erscheint, im Vergleich zu den insgesamt rund 14.300 Standorten, sind die legendären „Golden Arches“ (M-Symbol von McDonalds) unter Beschuss.

McDonalds…

Ursprünglichen Post anzeigen 467 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: