So sahen unsere Früchte aus, bevor sie von uns hochgezüchtet wurden. Absolut erstaunliche Bilder.

Wissenschaft3000 ~ science3000

Immer wieder gibt es heute berechtigte wilde Aufschreie, wenn Forscher mal wieder irgendeinen Genmais auf den Markt bringen wollen. Was den meisten Menschen dabei gar nicht bewusst ist, ist dass all das Obst und Gemüse, das wir heute täglich essen, eigentlich garnichts mehr mit den ursprünglichen Pflanzen zu tun hat. Viele der angezüchteten Eigenschaften von Obst und auch Gemüse machen die Lebensmittel größer, leckerer und manchmal auch resistenter gegen Schädlinge. Hier wollen wir einige Beispiele vorstellen und zeigen, wie unterschiedlich manche Früchte aussahen, bevor der Mensch begann, sie zu züchten:

So sieht die Wassermelone heute aus: Viel Fruchtfleisch, oftmals keine Kerne. Ursprünglich waren es aber sogar die nahrhaften Kerne, weswegen man die Früchte sammelte, denn das Fruchtfleisch war bitter.

1

Aber tatsächlich hat die Wassermelone früher ganz anders ausgesehen, wie auf diesem Bild von Giovanni Stanchi. Sein Bild wurde irgendwann zwischen 1645 und 1672 gemalt und zeigt, wie wenig Fruchtfleisch…

Ursprünglichen Post anzeigen 602 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: