Posts tagged MMS

10 natürliche Mittel gegen HELICOBACTER PYLORI! extrem wirksam!?

Published on Nov 18, 2017

Comments (2) »

MMS Dosierung – MMS2 Anwendung

Quelle dieser Information: http://daswundermineral.com/wie-sie-mms-richtig-dosieren/ – besuchen Sie diese Seite und lesen Sie die Zahlreichen Kommentare – Antworten und Fragen

MMS Dosage: http://miraclemineralsolutions.info/?page_id=55

Dosierung

Hier erkläre ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie MMS für den schnellst möglichen Erfolg richtig dosieren.

Zuallererst müssen Sie feststellen, welche Konzentration Ihr MMS-Präparat hat. Ein Set MMS besteht aus zwei Fläschchen. In der einen Flasche ist eine 28%-ige Natriumchlorit-Lösung und die zweite Flasche enthält für gewöhnlich eine 50%-ige Zitronensäure-Lösung oder 9%-ige Salzsäure-Lösung. In diesen Anleitungen gehe ich davon aus, dass Ihr Aktivator (die Zitronensäure oder die Salzsäure) 1 : 1 mit dem Natriumchlorit gemischt wird.

Beispiel: Sie tropfen einen Tropfen 50%ige Zitronensäure-Lösung in ein Glas und fügen einen Tropfen 28%iges MMS hinzu.

Die meisten MMS-Sets verfügen über diesen 1:1 Standard. Es kann allerdings vorkommen, dass Sie ein Set gekauft haben, dass nur 10%ige Zitronensäure enthält. Wenn dies der Fall ist, müssten Sie auf einen Tropfen Natriumchlorit 5 Tropfen 10%ige Zitronensäure geben, um das MMS richtig zu aktivieren, damit es auch Chlordioxid produziert. Die 1:1 Mischungen sind jedoch in der Regel Standard geworden. Nur in seltenen Fällen erhalten Sie noch einen schwächeren Aktivator. Nachdem wir diese Formalität erledigt haben, kommen wir zum Standardprotokoll für die MMS Einnahme.

Die Standardeinnahme-Empfehlung nach Jim Humble

1. Nehmen Sie ein trockenes Glas.

2. Mischen Sie einen Tropfen aus jedem Fläschchen in diesem Glas, also einen Tropfen Zitronensäure und einen Tropfen Natriumchlorit. Schütteln Sie das Glas leicht. Die Mischung sollte gelblich werden und leicht nach Chlor riechen.

3. Füllen Sie nun das Glas mit Wasser oder Apfelsaft auf. Achten Sie darauf, dass Sie MMS niemals mit Säften mischen, die einen Vitaminzusatz haben. Diese Vitaminzusätze schwächen die Wirkung von Chlordioxid erheblich ab. Außerdem sollten Sie MMS nie zusammen mit Kaffee trinken, da dieser auch Antioxidantien enthält, die die Wirkung aufheben. Wenn Sie also den „Swimmingpool-Geschmack“ etwas übertünchen wollen, nehmen Sie einfach Apfelsaft – ansonsten bleiben Sie bei normalem Wasser.

4. Trinken Sie das Glas sofort nach dem Auffüllen. Lassen Sie es nicht stehen, denn es entsteht sofort Chlordioxid, das ja in Ihrem Körper arbeiten soll.

5. Mischen Sie alle zwei Stunden einen Tropfen aus jeder Flasche, füllen das Glas mit Wasser und trinken Sie dieses sofort.

6. Trinken Sie täglich über einen Zeitraum von 12 Stunden alle zwei Stunden aktivierte MMS-Lösung mit jeweils einem Tropfen aus jeder Flasche.

7. Sollten Sie keinen Durchfall oder keine Übelkeit verspüren, erhöhen Sie ab dem zweiten Tag (oder auch schon nach einem halben Tag) die Dosis auf zwei Tropfen aktiviertes MMS alle zwei Stunden. Nehmen Sie über einen Zeitraum von 12 Stunden alle zwei Stunden ein Glas MMS mit den entsprechenden Tropfen zu sich.

8. Steigern Sie die Dosierung und behalten Sie folgende goldene Regel im Hinterkopf:

Solange Sie keinen übermäßigen Durchfall oder Übelkeit verspüren, können Sie die zweistündliche Dosis Schritt für Schritt um einen Tropfen aus jeweils einem Fläschchen erhöhen.

Wenn Sie bei fünf Tropfen alle zwei Stunden angekommen sind, sollte das reichen, um die meisten Mikroben in Ihrem Körper in nur wenigen Tagen abzutöten. Wenn Sie unter besonders schweren Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs, leiden, können Sie auch auf 10 Tropfen alle zwei Stunden erhöhen – solange Sie sich bei dieser Dosis gut fühlen. Jim Humble empfiehlt, nicht mehr als 10 Tropfen alle zwei Stunden zu nehmen.

Was Sie bei der oralen Einnahme von MMS grundsätzlich beachten sollten:

– MMS ist wirksam bei der kurzfristigen Bekämpfung von Krankheiten. MMS ist NICHT zu Dauereinnahme gedacht! Auch sollten die hier angegebenen Dosierungen NICHT überschritten werden.

– Nehmen Sie keine Vitaminpräparate zwei Stunden vor und nach der MMS-Einnahme zu sich. Das Gleiche gilt in diesem Zeitraum für Kaffee.

– Starten Sie immer mit einem Tropfen und steigern Sie sich langsam unter der Durchfall- und Übelkeitsgrenze.

Beachten Sie, dass Durchfall und Übelkeit ein Zeichen des Körpers sind, abgestorbene Mikroben aus dem Körper zu schaffen.

Bei einigen Menschen, die in Ihrem Leben sehr ungesund gelebt und geraucht haben, kann durchaus ein Tropfen schon zu starkem Durchfall führen, da das MMS sofort voll anschlägt.

– Vermeiden Sie es, MMS zum Essen zu Trinken. Nehmen Sie MMS lieber eine halbe Stunde vor dem Essen oder eine Stunde nach dem Essen zu sich.

– In Jim Humbles Buch finden Sie derzeit seine alte Einnahmeempfehlung von morgens und abends bis zu 15 Tropfen.

Jim Humble sagt allerdings in der Zwischenzeit selber, dass man bessere Effekte mit MMS erzielen kann, wenn man die Dosierung absenkt und gleichzeitig die Einnahmeintervalle erhöht.

Das heißt, alle paar Stunden ein paar wenige Tropfen. Diese Information, nur damit Sie nicht verwirrt sind, wenn Sie das Buch lesen, das im Übrigen sehr zu empfehlen ist.

– Aktiviertes MMS erzeugt leichte Bleichflecken, wenn Sie diese nicht sofort auswaschen. Bitte Vorsicht besonders beim Zähne putzen.

– Das MMS NIE in der Sonne stehen lassen. Bläht sich die Flasche auf oder stand unter Druck, dann die Flaschen entsorgen und neue verwenden.

Wie Sie MMS äußerlich anwenden

MMS kann beim äußerlichen Auftragen wahre Wunder wirken. Es hilft bei starkem Sonnenbrand, den Schmerz schnell zu beseitigen (die Röte bleibt allerdings). Hautkrebspatienten konnten beobachten, wie ihr Hautkrebs regelrecht abblätterte, nachdem sie MMS über ein paar Tage auf die entsprechende Stelle aufgetragen hatten. Da MMS und DMSO (siehe unten) die Bakterien, die Entzündungen hervorrufen, hemmen und abtöten hilft es super gegen Akne oder lästige Pickel. Es gibt mehr Beispiele, wofür man MMS äußerlich anwenden kann. Wo immer Sie Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten am Werk haben, schmieren Sie MMS drauf und beobachten Sie das Wunder.

1. Geben Sie 10 Tropfen aus jedem Fläschchen in ein sauberes Glas.

2. Füllen Sie dieses Glas zur Hälfte auf.

3. Fügen Sie 10 Tropfen DMSO hinzu. DMSO ist ein ungefährlicher Wirkverstärker, der entzündungshemmend wirkt und sehr tief in Zellen eindringen kann. Das DMSO hilft dem MMS, beim Auftragen tief in den Körper einzudringen. Wo Sie DMSO kaufen können, finden Sie auf der Bezugsseite.

4. Tragen Sie die MMS-Lösung alle 30 Minuten auf die betroffene Stelle auf. Nach zwei Stunden produziert die MMS-Lösung kein Chlordioxid mehr. Deswegen müssen Sie dann 10 weitere Tropfen aus jeder Flasche mischen und dazu etwas Wasser und DMSO geben.

Warnung: Tragen Sie nie aktivierte MMS-Tropfen ohne eine Verdünnung auf eine Haut auf. Das führt zur Hautreizungen.

Sie können frische Wunden mit einer MMS-Lösung, wie oben beschrieben, abtupfen. Das hilft dem Heilungsprozess, da ein verlangsamter Heilungsprozess meist Ursache von Bakterien ist.
Gerötete, entzündete Pickel gehen doppelt so schnell weg mit MMS!

Wie Sie MMS zum Zähneputzen dosieren

MMS kann Ihnen helfen, die hunderte von Bakterien in Ihrem Mund schnell zu dezimieren und somit für mehr Hygiene in Ihrem Mund sorgen. Es hilft wahre Wunder gegen Mundgeruch. Sollten Sie starke Mundgeruchprobleme haben, müssen Sie allerdings MMS auch zu sich nehmen, da der unangenehme Geruch aus Speiseröhre und Magen kommt.

Wenn Sie sich mit einer MMS-Lösung die Zähne putzen, tötet das die Bakterien in Ihrem Mund und auf Ihrer Zunge ab und sorgt für deutlich glattere Zähne, als Sie das bisher kennen. Wenn Sie länger mit MMS putzen, werden Sie bemerken, dass sich Ihr Zahnstein löst und dass Ihre Zähne durch den minimalen Oxidationseffekt des Chlordioxids weißer werden. Für eine Lösung zum Zähneputzen gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

1. Tropfen Sie aus jeder Falsche sechs Tropfen in ein sauberes Glas. Wichtig: Nehmen Sie keinen Metallzahnputzbecher. Dieser würde mit dem MMS reagieren.

2. Füllen Sie das Glas zwei Finger breit mit Wasser auf.

3. Nehmen Sie einen kleinen Schluck aus dem Glas und spülen Sie damit gründlich zwischen Ihren Zähnen und auch bis tief in den Rachen, so dass alles mit MMS-Lösung benetzt ist.

4. Tunken Sie dann die Zahnbürste mehrmals während des Zähneputzens in die Lösung und putzen sich gründlich die Zähne. Danach werden Sie bemerken, dass Sie spürbar glattere Zähne haben, als das sonst bei Ihnen der Fall ist.

Wie Sie MMS für ein Ganzkörperbad richtig dosieren

Ein Ganzkörperbad in der Badewanne mit MMS kann von Vorteil sein, da das MMS so großflächig über die Haut in Ihren Körper eindringen kann. Durch die orale Einnahme wird das MMS zwar auch durch die roten Blutkörperchen an fast jede Stelle des Körpers transportiert. Ein MMS-Bad bewirkt jedoch, dass das MMS über die Muskeln in das Blutplasma eindringen kann. Das hat einen zusätzlichen Vorteil für die Heilung Ihres Körpers.

1. Wischen Sie Ihre Badewanne aus und sorgen Sie dafür, dass sich keine Duschgel- und Seifenreste mehr darin befinden.

2. Nehmen Sie ein trockenes Glas und geben Sie aus jeder Flasche 30 Tropfen MMS hinein. Geben Sie dann ein wenig Wasser ins Glas und rühren die Mischung in Ihre sich gerade füllende Badewanne.

3. Verbringen Sie mindestens 30 Minuten in der Badewanne. Achten Sie darauf, dass Sie auch gelegentlich Ihren Kopf mit dem Badewasser benetzen. MMS brennt in dieser Dosierung nicht in den Augen.

4. Wenn Sie die Wirkung verstärken wollen, geben Sie 30 Tropfen DMSO hinzu. Das vereinfacht es dem MMS, in Ihren Körper einzudringen.

~~~~~~

Nachsatz:
Natriumchlorit mit der Summenformel NaClO2 – nicht zu verwechseln mit dem Kochsalz Natriumchlorid (NaCl) – ist das Natriumsalz der Chlorigen Säure. Seine hauptsächliche Anwendung ist neben dem direkten Einsatz als Oxidationsmittel die Herstellung von Chlordioxid, da dieses zu instabil für Transport und Lagerung ist. Es ist das Mittel der Wahl zur Herstellung von Chlordioxid zur Desinfektion von Wasser. Für die andere Hauptanwendung von Chlordioxid, der Zellstoffbleiche bzw. Papierherstellung, ist es generell zu teuer, es entsteht dort jedoch während des Bleichprozesses. alles lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Natriumchlorit

~~~~~~
~~~~~~

 MMS 2 Kapseln – Calciumhypochlorit – J. Humble

Zur Erläuterung:

Calziumhypochlorit Ca(OCl)² produziert in Verbindung mit Wasser die lebenswichtige Hypochlorsäure (HClO). Diese lokalisiert und tötet Krankheitserreger sehr effektiv. MMS 2 Kapseln enthalten Calciumhypochlorit.

Das Immunsystem verwendet permanent diese Säure um entartete und degenerierte Zellen zu zerstören. Pathogene (potenzielle Krankmacher) werden getötet. Dabei nehmen gesunde Körperzellen keinen Schaden.

Normalerweise kann der menschliche Organismus ausreichend Hypochlorsäure selbst erzeugen. Noch vor einigen Jahrzehnten konnte der menschliche Körper die meisten Krankheiten mit Hilfe von HClO selbst heilen – durch Abtötung von schädlichen Mikroorganismen.

In der heutigen Zeit haben sich jedoch die Umwelt- und Lebensbedingungen der Menschen stark zu deren Nachteil verändert. Gifte in Wasser, Luft und im Essen stellen das Immunsystem vor eine oft zu grosse Herausforderung.

Hinzu kommen Stressfaktoren und vor allem der Einsatz von pharmazeutischen Giften wie zB. Schmerzmittel, Chemotherapie oder künstliche Antibiotika aus der Apotheke. All das kann das menschliche Abwehrsystem nicht mehr bewältigen.

Der Körper erzeugt zu wenig Hypochlorsäure um alle pathogenen Mikroben zu zerstören. Wenn Sie das hier lesen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, daß das statistische Krebsrisiko bei jedem Menschen bei weit über 50% liegt – auch bei Ihnen!

 Nach Jim Humbles Empfehlungen sollte Calciumhypochlorit nur in Kombination mit viel Wasser eingenommen werden. Ca(OCl)² reagiert sofort bei Kontakt mit der Magensäure.

 Daher muss mindestens ein halber Liter Wasser dazu getrunken werden um Verätzungen auszuschliessen. Hypochlorsäure (HClO) wird umgehend produziert und steht dem Körper zur Verfügung.

Wenn Sie nicht in der Lage sind, einen halben Liter Wasser innerhalb von ein bis zwei Minuten zu trinken, dann sollten Sie auf MMS 2 Kapseln verzichten.

MMS 2 Kapseln sind kein Ersatz für MMS 1 Tropfen. MMS 2 sollte laut Jim Humble bei schweren Erkrankungen in Kombination mit MMS 1 verabreicht werden, aber auch zur Vorsorge.

Die aus Calciumhypochlorit + Wasser entstehende Hypochlorsäure wird auch als sehr starkes Wasserentkeimungsmittel für Brauch- und Trinkwasser verwendet. Sie vernichtet Keime, Bakterien und schädliche Mikroben.

 In verschiedenen Fachpublikationen über MMS 2 wird die Einnahme einer 600 mg Dosis 4 mal täglich im Abstand von 2 Stunden empfohlen.

 Laut eingehenden Testreihen einiger Hersteller mit Probanden sollte jedoch die Anfangsdosis von 150 mg MMS 2 – einmal täglich nicht überschritten werden. Und natürlich viel Wasser trinken. Mindestens ½ Liter zu jeder Kapsel.

Im Umgang mit MMS 2 Kapseln werden immer wieder Fehler gemacht die schmerzvoll sein können. Richtig angewendet ist es jedoch ein wahrer Alleskönner der sämtliche Pathogene unschädlich machen kann.

Lesen Sie daher unbedingt zuerst das Buch „Gesundheit in eigener Verantwortung“ von der angesehenen Ärztin Dr. med. Antje Oswald bevor Sie MMS 2 verwenden. Dr. Oswald beschreibt darin die genaue Vorgehensweise und Dosierung für eine sichere Anwendung.

Im Buch finden Sie Anwendungen für über 40 veschiedene Krankheiten inklusive Krebs und ein ausführliches Verzeichnis von Ärzten, Heilpraktikern und Beratern mit MMS-Erfahrung.

Herausgeber des Buches:
Daniel Peter Verlag
ISBN: 978-3-9815255-0-2

http://www.vitaltreff.net/MMS-2-Kapseln-Calciumhypochlorit.html

Comments (15) »